Unsere Anbauschwerpunkte: Getreide, Kartoffeln, Feldgemüse, Gewächshauskulturen

Getreidearten die wir anbauen sind: regelmäßig Weizen und Dinkel sowie wechselnd Gerste, Roggen, Ackerbohnen, Hafer und weitere Arten.

In der Regel werden mindestens zehn verschiedene Kartoffelsorten mit unterschiedlichen Kochtypen und Lagereigenschaften angebaut. Darunter finden sich altbewährte, die wir seit Jahren anbauen, aber auch immer mal ein paar Neue. Wenn Sie mehr dazu Interessiert, kontaktieren Sie uns gerne…

Gemüsekulturen, die wir regelmäßig anbauen sind:

Wurzeln & Kollen:

Möhren
Rote Bete
Petersilienwurzel
Sellerie
Stangensellerie
Fenchel
Radieschen
Steckrüben

 

Salate & Blattgemüse:

rote & grüne Salate
Feldsalat & Postelein
Spinat
Mangold
Rucola

 

Zwiebeln & Lauch:

rote Zwiebeln
gelbe Zwiebeln
Schalotten
Frühlingszwiebeln
Lauchzwiebeln

 

 

Kohlarten:

Blumenkohl
Broccoli
Rosenkohl
Weißkohl
Spitzkohl
Rotkohl
Kohlrabi
Wirsing


Fruchtgemüse:

Buschbohnen
Kürbisse
Zucchini
Tomaten
Gurken

Käuter:

Petersilie
Schnittlauch

Unsere Jungpflanzen ziehen wir soweit es möglich ist, in viel Handarbeit selbst. Das ermöglicht uns große Freiheit bei der Wahl unserer Sorten. Auch wenn der Ertrag natürlich wichtig ist, so schenken wir bei unserer Sortenwahl dem Geschmack, der Widerstandsfähigkeit und der Fähigkeit zur Anpassung an den Standort besondere Aufmerksamkeit. Einige unserer Sorten stammen aus Saatgut von samenfesten Sorten aus biologischer und biologisch-dynamischer Vermehrung.

Möchten Sie wissen wo ökologisches Saatgut oder auch Jungpflanzen herkommen? Dann klicken Sie HIER

Im Bioland-Anbau ist ein fruchtbarer Boden der Garant für schmackhafte und gesunde Pflanzen. Dazu tragen eine gut geplante Fruchtfolge und viele Jahre Erfahrung im Ackerbau entscheidend bei. Gründungungspflanzen haben in unserer Fruchtfolge einen festen Platz. Gründungungspflanzen und Zwischenfrüchte haben in unserer Fruchtfolge einen festen Platz. Durch sie werden Nützlinge gefördert, Beikräuter unterdrückt und die Bodenfruchtbarkeit gepflegt. Wasser und Nährstoffe bleiben für die Folgekulturen erhalten und die Bodenerosion wertvollen Ackerbodens wird deutlich vermindert. Organische Düngemittel liefern den Bodenlebewesen zusätzlich eine natürliche Nahrungsgrundlage und ermöglichen so ein reiches Bodenleben.

Als reiner Ackerbaubetrieb kompostieren wir zur Optimierung unserer Nährstoffkreisläufe unsere Ernterückstände betriebsintern. Dadurch sind wir in der Lage gesunde, leistungsfähige Kulturen nachhaltig und mit deutlich vermindertem Zukauf organischer Dünger zu erzeugen.

Beikräuter regulieren wir durch eine vielfältige Fruchtfolge, maschinelle und thermische Bodenbearbeitung sowie durch viele Stunden Handarbeit. Dies ermöglicht uns einen vollständigen Verzicht auf chemische Mittel gegen Schädlinge, Krankheiten und Beikräuter – so wie es unserer Überzeugung entspricht.

In unseren Gewächshäusern setzen wir zur Bestäubung der Kulturen regelmäßig Hummelvölker ein.

Möchten Sie mehr über unsere Arbeit mit Nützlingen erfahren? Dann klicken Sie HIER